Comment

Dub Inc

Österreich-Premiere präsentiert von WiM in Kooperation mit Braintribe Culture

Paradise tour 2014 | Exklusiv-Privatkonzert in Wien!

Die berühmte französische Reggae-Band bereitet nach dem im Oktober 2010 erschienenen „Hors Contrôle“ und einer beeindruckenden Tour mit mehr als 160 Konzerten in 27 verschiedenen Ländern ihre Rückkehr auf die Bühne vor und plant, auch die Chaya Fuera in Aufruhr zu versetzen.

Die Gelegenheit für die Formation aus Saint-Étienne, ihr neues Opus „Paradise“ vorzustellen, das im Okober erscheint ist, aber auch ihre zahlreichen Erfolgstitel zu spielen.

Nun sind es schon 16 Jahre, in denen Dub Inc. aus Saint-Étienne mit Enthusiasmus den französischen Reggae anführen. Erinnern wir uns daran, dass Dub Inc. seit ihrer Gründung 1997 vier Alben herausgebracht haben, von denen eines ebenso mitreißend war wie das andere, „Diversité“ aus dem Jahr 2003, „Dans le décor“ von 2005, das zwei Jahre später erschienene „Afrikya“ und schließlich „Hors contrôle“, die bislang letzte Platte aus dem Jahr 2010.

Die Gruppe, die sich zwischen Reggae, Dancehall, kabylischer Musik und World Music bewegt, wird geprägt von den Stimmen von Bouchkour und Komlan, die ebenso verschieden wie komplementär sind. Ob sie französisch, englisch oder kabylisch singen, ihre universelle Botschaft, in der es um die Wichtigkeit der Verschmelzung der Kulturen geht, kommt immer an.

Dub Inc. sind zweifellos die emblematischste Band der Reggae-Bewegung „made in France“ und haben sich dank ihrer energischen und großzügigen Sets ein breites Publikum erobert.

Ihre Musik, die ein Gespür für effiziente Melodien mit einer von ehrlichen Texten getragenen menschlichen Ethik verbindet, hat es ihnen ermöglicht, auch jenseits der Grenzen Gehör zu finden (Portugal, Deutschland, Algerien, Senegal, Kanada oder Kolumbien…).

Ihr letztes Projekt ist Rude Boy Story, eine Dokumentation, die das untypische Leben der Gruppe jenseits der ausgetretenen Pfade beschreibt, einer Gruppe, die sich durchsetzen konnte, ohne ihre Werte und Ideale, Liebe und Freiheit, zu verlieren. Ein neuerlicher Beweis für die Aufrichtigkeit und den Kampfgeist der Formation, die im Oktober 2013 mit einem neuen Album zurückkehrt, einem neuen Abenteuer zur großen Freude ihrer zahlreichen Fans!

Comment

Comment

Yalta Club

♫♫ YALTA CLUB ♫♫
Happy Indie Pop aus Paris

Österreich-Premiere präsentiert von WiM

Yalta Club gelten schon jetzt als Frankreichs neuer Geheimtipp. Ihr Sound ist eine Mischung aus aktuellen Folk-Klängen und mitreißendem Indie-Pop. In ihrer Heimat ist das gleichnamige Debütalbum schon erschienen und erfreut sich großer Beliebtheit.

Das Sextett aus Paris versteht sich musikalisch als Melting Pot etlicher Stilarten von kalifornischem Pop über lebhaften Folk zu perkussiver, polyrhythmischer und harmonischer Vielfalt. Dazu passt, dass während einer Show rund 20 unterschiedliche Instrumente gespielt werden, das heißt neben Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keyboard beispielsweise auch noch Melodica, Mundharmonika, Ukulele, Trompete, Tuba, Xylophon oder Body-Percussion.

Nach der Debüt-EP „Highly Branded“ – die Band singt, zumindest überwiegend, auf Englisch – erschien im Juni 2013 das Debütalbum. Allerdings bislang nur in Frankreich. Das wird sich bald ändern, wenn der Yalta Club durch Europa reist und mit leichter Hand und wunderbarer Show die Zuhörer mitreißt. Dann heißt es: Adieu Schwermut, willkommen im Club!

Yalta Club - Highly Branded
http://www.youtube.com/watch?v=JShMySnrSSE

 

Comment

Comment

Danakil feat. Natty Jean

Reggae Sensation aus Paris - Kingston - Bamako!

Spätestens mit ihrem Album „Microclimat“ hatten sich die Pariser DANAKIL 2007 erfolgreich auf die Landkarte des Reggaes gesetzt. Heute, drei Alben und zahlreiche Tourneen später, hat die Band nicht mehr nur in ihrem Heimatland Kultcharakter.

DANAKIL steht für eine wundervolle Symbiose aus Reggae-Wurzeln gepaart mit modernen Klängen. Ihr aktuelles Album „Echos Du Temps“ enthält Featurings mit renommierten Künstlern. So verleiht die Band ihrer Version von „Je ne regrette rien“ mit U-Roy, einer der schönsten und ältesten Stimmen Jamaikas, Unsterblichkeit.

Neben zwei Einladungen auf dem Summerjam Festival 2009 und 2010 und einem WDR Rockpalast-Mitschnitt hat sich DANAKIL auch in Deutschland/Belgien/Schweiz eine erste Fangemeinde geschaffen.

Ihr Charisma und ihre gebündelte und kommunikative Energie werden schnell zu einem Markenzeichen, das mehr und mehr Fans zu ihren Konzerten lockt.

Natty Jean (Senegal)

Natty Jean is a vocalist from Senegal (Dakar) in West Africa. He began makin’ music a little more then ten years ago and moved to Mali (Bamako) and has recorded his first album with a reference of reggae called MANJUL (humble ark music), a production house which is in Mali.

He’s an artist who sings in different styles such as reggae, hip hop and acoustic. His first album is titled santa yalla. He sings about themes like love, peace, justice and is a singer who is very committed and pays very close attention to what happens in his country.

Natty represents a new generation of Africans who believe in it. He hopes that his music will be heard across the world crying out for more love, less hate and equality between people.

TIMETABLE / DJ KRIZZFADER (F) AB 20:00 !!!

DOORS 20:00
DJ KRIZZFADER 20:00-21:00
DANAKIL feat. NATTY JEAN 21:00
DANACH DJ LINE

 

Comment

Comment

The Inspector Cluzo

TIC2013.jpg

Laut.de | August 2013

Mathieu 'Phil' Jourdain und Laurent 'Malcolm' Lacrouts, zwei leicht zerzauste Herren, gründen 2007 eine der erfolgreichsten französischen Rockbands. Die ungewöhnlichste dürfte The Inspector Cluzo allerdings auch sein.

Sie verzichten auf einen Bassisten ("Das sind keine Musiker"), ebenso lehnen sie die Unterstützung von Major-Labels ab. Trotzdem tourten sie auf eigene Faust in fünf Jahren durch fast 40 Länder, begeistern mit fulminanten Live-Shows auf großen Festival-Bühnen und erobern so die Herzen der Fans weltweit ohne viel Promo oder Radio-Präsenz.

Das mittlerweile vierte Album "Gasconha Rocks" erscheint am 18. Oktober auf ihrem Hauslabel Fuckthebassplayer.

Einlass 20:15 Uhr | Konzert 21 Uhr | AK 8€ | WiM-Mitglieder 5€* | *www.wim.or.at | VVK-Tickets bei wienXtra-jugendinfo (Babenbergerstraße 1, 1010 Wien | Mo, Di, Mi 14:00-19:00 & Do, Fr, Sa 13:00-18:00)


Comment

Comment

Les Hurlements d'Léo

Exzentrischer Folk Chanson Rock aus Frankreich

Irgendwo zwischen den Stühlen von Chanson, Java, Folk, Rock, Ska und „Punk-Caraving“ bewegt sich das aus Bordeaux stammende Oktett, das sich nach 15-jährigem Bestehen als einer der wichtigsten Bands Frankreichs etabliert hat.

Unbändige Spielfreude, ganz im Sinne des „style manouche“, und eine wundervolle Bandbreite, die von traditionell französischer Musik bis hin zu vielen modernen Einflüssen reicht, kennzeichnen „Les Hurlements d’Léo“ und ihre Auftritte.

Ihre Erfolgsgeschichte begann in den späten 90er Jahren, als die Léos von ihrem Debutalbum „Le café de jour heureux“ gleich 50.000 Exemplare verkauften und bald zu Recht als einflussreiche Nachfolger berühmter Bands wie Mano Negra und Les Negresses Vertes galten.

EARLY SHOW – Konzert um 20:15 | Eintritt ab 19:30 Uhr | danach DEEP BAKED w/ RUSS YALLOP | AK 8€ | WiM-Mitglieder 5€* | *www.wim.or.at | VVK-Tickets bei wienXtra-jugendinfo (Babenbergerstraße 1, 1010 Wien | Mo, Di, Mi 14:00-19:00, Do, Fr, Sa 13:00-18:00)


 

hdl.jpg

Comment

Comment

DANAKIL feat. Natty Jean // Support: AVERAGE

Österreich-Premiere von DANAKIL ft. Natty Jean + support AVERAGE presented by WiM im Rahmen der 3. Wiener Integrationswoche.

DANAKIL steht für eine wundervolle Symbiose aus Reggae-Wurzeln gepaart mit modernen Klängen. Ihr aktuelles Album „Echos Du Temps“ enthält Featurings mit renommierten Künstlern. So verleiht die Band ihrer Version von „Je ne regrette rien“ mit U-Roy, einer der schönsten und ältesten Stimmen Jamaikas, Unsterblichkeit.

Neben zwei Einladungen auf dem Summerjam Festival 2009 und 2010 und einem WDR Rockpalast-Mitschnitt hat sich DANAKIL auch in Deutschland/Belgien/Schweiz eine erste Fangemeinde geschaffen.

Ihr Charisma und ihre gebündelte und kommunikative Energie werden schnell zu einem Markenzeichen, das mehr und mehr Fans zu ihren Konzerten lockt.

Average ist ein aufstrebender Rapper aus Linz, welcher in den letzten Jahren enorm viel Bühnenefahrung sammeln durfte.

Eigentlich mit Dj Url als Die Au bekannt hat er Projekte mit Huckey sowie mit Flip von Austrias most famous HipHop Group zu verbuchen. 2010 war er mit Soprano auf Tour und im Zuge dessen wurde auch der Track "Grotesk" mit Texta aufgenommen

Seit Februar gibts das Gratis-mixtape von Averge & Url " die au schlägt nicht zurück"

Average & Url - Ich tanze den MIA
https://www.youtube.com/watch?v=5Kfsx-Juv0k



 

danakil.jpg

Line-up
Doors 20:00
Average 20:30
Danakil feat. Natty Jean 21:15
After-show Ras Stvanec - Reggae MC

Facts:
fluc | Praterstern 5, 1020 Wien | 7 Mai 2013 | doors 20:00 Uhr | AK 16 EUR | VVK 12 EUR bei Jugendinfo-WienXtra* | WiM-Mitglieder nur 6 EUR**

* http://www.jugendinfowien.at/ticketsmusik/ticketliste/details/termin/488515/beginn/20130507/

** http://www.wim.or.at/mitglied.htm

Comment

Comment

LLOYD feat. POLLY GREEN

"LLOYD feat POLLY GREEN" East EU Tour 2013
VINCENT SALA, Leader singer/multi-instrumentalist from LLOYD (rock/pop music) will perfom in duo with POLLY GREEN [guitarist from Appalachian Karma (folk us/rock) and ex-Sour Beauty (garage rock)] during the SPRING EAST EU TOUR managed by FANCY BLOSSOM (booking/event).

Full TOUR Event : https://www.facebook.com/events/504854216227484/?fref=ts
Video from Lloyd : http://www.youtube.com/watch?v=YGO3C4375hQ
Lloyd page :https://www.facebook.com/pages/Lloyd/397724010316453

Facts:
Ost Bar | Schwarzenbergplatz 10, 1010 Wien | 1. Mai 2013 | Doors 20:00 | AK 5 € | GRATIS für WiM-Mitglieder* | *Mehr Infos über Mitgliedschaft -> www.wim.or.at

photo.jpg

Comment

Comment

Tribuman feat. Selecta Halliday // Support: Tabor

Österreich-Premiere von WiM präsentiert

TRIBUMAN [FR]

Seit über 10 Jahren Reggae-Sänger, Komponist und Trompeter begeistert Tribuman mit einer Musik gefärbt von Reggae, Hip-Hop, Soul und Jazz.

Im Kreise des Quartetts JAZZOMATIX und nach der Veröffentlichung des ersten Albums, welches verschiedene Künstler der Reggaeszene (Lyricson, Jamalski, Manu de Baobab…) auf nu-jazz/soul instrumentalen vereint, führt Tribuman seine Erfahrungen für die JAZZOMIX SESSIONS unter den Fittichen von UNDISPUTED RECORDS fort und lädt dazu große Namen der französischen Rap-Szene und der aufstrebenden neuen Generation ein (Sir Samuel du Saian Supa Crew, Kenyon…).

Immer einen Fuß im Reggae gastiert Tribuman an vier verschiedenen Ecken Europas (Bratislava, Madrid, Budapest, Berlin) während er für Reggaelegenden in London oder Amsterdam Trompeten-Aufnahmen macht (Apple Gabriel d'Israel Vibrations, Brinsley Forde d'Aswad, Tippa Irie, Carlton Livingstone, Omar Perry, Vernon Maytone, Earl 16, Junior Murvin...).

Auf der Bühne wird er von dem Slowaken Selecta Halliday für ein Konzert, das von von Energie und Reggae-Vibrations nur so sprüht, begleitet. "Oft brauchen wir nicht viel um zu spielen, nur zwei Plattenteller und ein Mikro!"


TABOR [AT]

Sie sind vielschichtig, sowohl in ihrer Besatzung – bestehend aus Guyom
& Manuka (Franzosen) und Pavle & Srdjan (Bosnien) – als auch in ihrem
Sound. Jetzt könnte man meinen, die Kombination aus zwei Ländern mache
noch lange nicht die Multikulturalität der Band aus! Denkste! Tabor
wurde nämlich in der international bekannten Multi-Kulti-Stadt Wien
gegründet (2011), genauer gesagt in der Taborstraße im 2. Bezirk. Naaaa,
neugierig geworden?! Balkanbeats gekoppelt mit einer großen Portion
französischem Offbeat und Tape-Delay-Einfluss. Man füge zu diesem
innovativen und einzigartigem Instrumentalsound noch eine Prise Ragga
hinzu, verfeinere diese interessante Kombination mit elektronischen und
visuellen Effekten

Comment

Comment

The Inspector Cluzo & The FB's Horns // Support: Wattican Punk Ballet.

The Inspector Cluzo & The FB's Horns [FR] // Support: Wattican Punk Ballet [HU/ARM]

Das funkigste, fuckigste, Groovy-Rock Duo aller Zeiten!

Nach 78 Gigs auf dem ganzen Erdball (u.a. Moskau, Shanghai, Bilbao, Tokio) beenden The Inspector Cluzo ihre Tournee 2012 mit einem finalen Auftritt im Wiener Chelsea.

Mathieu 'Phil' Jourdain und Laurent 'Malcom' Lacrouts, die 2 Mousquetaires de Gasconha – mit Gitarre und Schlagzeug bewaffnet – haben sich als Ziel gesetzt, für die kulturelle Vielfalt abseits des Globalismus zu kämpfen. Bei ihnen wird alles selbst gemacht, von der Musik über die Produktion bis hin zum Verkauf neben der Bühne.

Als wahre Rugby Fans (Stade Montois – Amasse que gagneram!) wird dementsprechend alles getakelt: die Konsumgesellschaft, die Bobos, die Musikindustrie, Fußball, Michael Jackson, und zu guter Letzt, die Bassisten. Denn The Inspector Cluzo ist auch ohne Viersaiter das funkigste, fuckigste, Groovy-Rock Duo aller Zeiten.

Sie sind absolut unvorhersehbar, The Inspector Cluzo oder „the french Bastards“, wie sie sich selbst nennen, doch eines haben sie versprochen: für diese Österreich-Premiere wird Krach gemacht!

Übrigens, wer sich eine Vorverkaufskarte besorgt, bekommt die aktuelle CD mit Comic für €5 statt €10!

Official
http://www.fuckthebassplayer.com/


 

 

 

LINE-UP:

> 20:30 Uhr
WATTICAN PUNK BALLETT [Hungary/Armenia]
Armenian psychedelic dance punk duo from Budapest & Moscow founded by Gaya and Karen Arutyunyan, members of the band Deti Picasso.

http://watticanpunkballet.bandcamp.com/

> 21h15 Uhr
THE INSPECTOR CLUZO [Gascony, France] & The FB's HORNS [FR]
Fucking funk'n'roll duo, born in the south of France in 2007, fucking the bass players all around the world...

> Open end <

WiM-Mitglieder 6€ / Rugby-Fans 6€* / VVK 9€** / AK 12€

Comment

Comment

Krema Kawa

WiM im Kooperation mit dem Ost-Klub präsentiert:

KREMA KAWA [BE]
Balkan-Afro-Reggae-Ska

Eine der bekanntesten Bands aus Belgien, die famosen Krema Kawa spielen zum Auftakt ihrer Europatour im Wiener ost klub auf! Irrwitziges Balkan-Afro-Reggae-Ska-Tanzgetümmel ist garantiert!


 

Always bringing the sun ... It is given to few, but for Krema Kawa it is a breeze. As former El Creme Glace Ques they already kindly delivered you sunnier moods. Meanwhile the band arrived at a new chapter. Last winter they took Manu Chao - bassist and producer Gambeat by the hand. This meeting created a fresh sound and a new name. Everybody knows what Krema means, and Kawa? Well, that sounds like waka (Swahili for ' get up off your chair’), reminiscents of the lubricated passage of a Kawasaki, but is simply the Arabic word for coffee. And you also know that Arabica yields the best cup of happiness. Krema Kawa works like a defibrillator: Even half-dead people revive. This energetic treat with uptempo percussion and summerish horns definitelly makes the crowd go wild. Add some keys, afro-guitar and a groovy bass and Krema Kawa is in the house. Balkan, Afro, Reggea, Ska… is blend like the strongest coffee. ENERGIA!


www.kremakawa.com

www.ost-klub.at

AK 8 EUR / ermäßigt für Studenten und WiM-Mitglieder 5 EUR

Comment

Comment

Davaï

Davaï [Fr/Ru]
Chansons russes & tsiganes from Paris / Eastern Pop Deluxe!

Wie ein wildgewordenes Pferd reißen DAVAI jegliche Klangbarrieren beherzt und kompromisslos nieder. Ihre Konzerte bieten ein kraftvolles und lebendiges Repertoire, indem sich Melancholie und Schwermut,
Ausgelassenheit und Humor vermischen, was einen Sound erzeugt, der direkt in Mark und Bein geht.

Angeführt von Sängerin Svetlana Loukine erzeugt die achtköpfige Combo eine Musik, die mit ihrer sprachlichen Mischung aus Russisch und Romani
gleichzeitig frisch und persönlich ist. Dabei bedienen sie sich nicht nur aus dem Repertoire traditioneller östlicher und mediterraner Musik, sie zeigen sich auch dem Rock und moderner Musik gegenüber offen. All diese Einflüsse bilden das Fundament der bandeigenen Kompositionen.

Eine Rhythmusgitarre, eine E-Gitarre oder ein Banjo, eine Alt-Violine, ein Akkordeon, eine E- Kontrabass, Percussions, ein Schlagzeug, einige Mikros, das ist, was Sie auf der Bühne sehen. Aber wenn sich die Melodien ihren Weg in die Gehörgänge bahnen, die Musiker sich
gegenseitig Blicke zuwerfen, sich lächelnd zunicken, dann ist es mehr als nur eine Aufreihung von Musikern, deren warme Stimmen Sie packen und zum tanzen verleiten.

Diese Reise durchleben die Musiker von DAVAI jedes Mal, wenn sie die Bühne betreten, und sie nehmen uns mit in ihre Welt.

http://www.myspace.com/davaidavai

Do. 18. Oktober 2012 [at] Ost Klub, Wien
Einlass 19 Uhr (apéro), Konzert 21 Uhr

Comment

Comment

Erik Marchands Kreiz Breizh Akademi

WiM im Kooperation mit der Sargfabrik präsentiert:

Erik Marchands KREIZ BREIZH AKADEMI [BZH, FR]

Bretonische Kultur [at] Sargfabrik

Dem bescheidenen bretonischen Multitalent Erik Marchand (einer der besten Kan ha diskan-Sänger, Gründungsmitglied der Kultgruppe Gwerz, ursächlich am Klarinetten-Revival in der Bretagne beteiligt und unterwegs zu Crossover-Sessions in der ganzen Welt) scheinen die Ideen und Projekte niemals auszugehen.

Nach seinen diversen Abenteuern hat er vor einiger Zeit eine bretonische "Big-Band" ins Leben gerufen, die auf den Namen Kreiz Breih Akademi hört...


WiM-Mitglieder 12€ / Stud. 15€ / AK 25€

Einlass 19 Uhr, Konzert 20 Uhr

Comment

Comment

La Fanfare En Pétard

WiM freut sich sehr, Euch zu präsentieren „La Fanfare en Pétard“. Die Gruppe aus Frankreich wird uns mit ihrem genialen Mix aus Fanfarenklängen und Paukenschlägen, begleitet von heißen Hip Hop und Electrobeats, ordentlich einheizen!

Informationen über die Gruppe :

http://www.lafanfareenpetard.com/
http://fr.wikipedia.org/wiki/La_Fanfare_en_Pétard

Es geht um 21h los - ein voraussichtliches Ende wird es gegen Mitternacht geben. Ein DJ wird natürlich dafür sorgen, dass Ihr auch noch danach bis spät nachts zu guter (französischer) Musik abfeiern könnt!


 

Comment

Comment

Watcha Clan

WiM im Kooperation mit dem Ost-Klub präsentiert:


Watcha Clan [FR]
Reggae-Ska-Jungle-Dub-Fus
ion aus Marseille.

Was den Katalanen ihre Ojos De Brujo, ist den Okzitanen ihr Watcha Clan. Der verrückte Mestizo- Haufen kommt aus Marseille, und hat damit die besten Voraussetzung für einen schrankenlosen Sound in der Tasche. Frankreichs zweitgrößte Metropole steht mit ihrer Nähe zum Maghreb im ständigen Wettbewerb mit Paris, wenn es um progressive multikulturelle Bands geht.



http://www.wim.or.at/
http://www.ost-klub.at/
http://www.watchaclan.com/

Comment

Comment

Les Fils de Teuhpu

Les Fils de Teuhpu zu beschreiben oder gar musikalisch einzuordnen ist eigentlich unmöglich. Vielleicht Frank Zappa der mit Monthy Phyton und Eläkeläiset zusammen Chanson und Reggae/Ska-Sounds fabriziert. Ihr versteht was ich meine? Nein?

Vielleicht auch Babylon Circus treffen auf, 17 Hippies und Cirqus Alfon? Schon eine Ahnung?

Was sagt die Presse? „Ein präzise ausgetüfteltes System aus Bläsersätzen, Banjochords, Skabeats und Vocals […] Arabische und osteuropäische Einflüsse, dazu die Tradition des eigenen Landes gepaart mit südamerikanischen Rhythmen. Interkontinentale Liebesbeziehungen der tanzende Art“ . „Wer einen Spaten mit zwei Nylonsaiten bespannt und diesen als Kontrabass benutzt, wer auf Riesenmuscheln Rocksoli intoniert oder mit einer Posaue scracht, der…“ (HNA 04/2006) …muss jegliche Rock- und Konsumstandards ignorieren können … und ziemlich verrückt sein.

Da kann ich Euch beruhigen, sobald die sechs Musiker die Bühne verlassen wirken sie eigentlich ziemlich normal. Aber sie haben schon im Dezember 2008 im Ost-Klub/Wien eines der abgefahrensten Konzerte hingelegt, die ich in den letzten 10 Jahren erleben durfte. Wer immer noch keine Ahnung was Les Fils de Teuhpu sein könnte, muss sie sich wohl einfach anschauen ;)


ab 21h, Konzert 22h / AK 8€ / VVK + Students 6€

Mehr info:

http://wim.or.at/
http://myspace.com/lesfilsdeteuhpu
http://lesfilsdeteuhpu.com/
http://ost-klub.at/

Comment

Comment

Palinka

Palinka [FR] + DJ Morgenlandstreicher [AT] - 06/05/2010

Palinka is a band playing music inspired by Balkanic melodies, french gypsy swing, and modern Jazz... As soon as you hear them play the first notes, Palinka takes you on a trip. Since it was created in 2003, this french quintet gave more than 550 shows in pubs, concert halls and festivals in France and other countries, from Spain to Sri Lanka.

 

http://www.lapalinka.com/
http://www.myspace.com/lapalinka

 

Der Morgenlandstreicher, den meisten besser bekannt alias Ulf Lindemann spielt nach der Band ein knackiges DJ Set aus dem Hause [dunkelbunt]!
Balkan Beats, Electro Swing, Oriental Dub, Tarantella, klagender Tango und flirrende Sitars werden da aus den Boxen kommen. Und sicherlich auch der ein oder andere Song des brandneuen [dunkelbunt] Albums, dass am 21. Mai das Licht der Welt erblickt... SUN DUB VOL. 2
So heißt es etwa im Song “Gipsy Doodle”:

„...endlich Frühling im Herzen der Stadt,
gehen feiern, wippen im Takt.
Schwing die Hacken aufs Tanzparkett,
du gefällst mir, bist so adrett...“

Reinhören:
http://soundcloud.com/dunkelbunt/sets/dunkelbunt-sun-dub-vol-2
http://www.myspace.com/dunkelbunt

Konzert ab 21 Uhr, BBQ, Pastis, Merguez aus Frankreich + Morgenlandstreicher (DJ Set)

EINTRITT FREI!!!

Comment

Comment

Watcha Clan

WiM in Kooperation mit dem Ost-Klub präsentiert:

Watcha Clan [FR] - 20/03/2009

"Diaspora Hi-Fi" heißt das mediterrane Musikfeuerwerk des aus Marseille stammenden Watcha Clans. Ihr moderner Stilmix vereint Electro-, Jungle-, Reggae-, Dub und Drum'n'Bass-Sounds, die die vierköpfige Band mit Einflüssen ihrer jüdischen und algerischen Herkunft verbindet.

Mit ihrem Ruf nach Freiheit und Rebellion verkörpert Sista K mit ihrem Gesang das politische Engagement von Watcha Clan. Die farbenreiche Musik ist eng mit der Familiengeschichte der Kosmopolitin verwoben: Ihr Vater, außerirdischer Berber und als Freiheitskämpfer gegen die Besetzung Frankreichs aktiv, wurde wie alle Juden Algeriens per Dekret von 1870 zum französischen Staatsbürger erklärt. Ihre Mutter ist jüdisch-osteuropäischer Herkunft. Geboren wurde Sista K in Marseille. In der südfranzösischen Metropole wuchs sie mit den Klängen und Melodien der gemischten jüdischen und muslimischen Gemeinschaft auf, die noch heute als Inspirationsquelle für die Musik von Watcha Clan dienen. Ihre Mutter sang ihr osteuropäische Lieder vor, der in Oran geborene Bruder Nassim brachte ihr bluesige Chaabi-Klänge nahe. All das findet sich in Watcha Clans Musik wieder und wird bereichert durch den urbanen HipHop-Kick von Suprem Clem, dem kreativen Programmierer und Soundtüftler der Gruppe.

Für die Aufnahmen zu Diaspora Hi-Fi haben Watcha Clan zahlreiche Gäste eingeladen, die das Klangbild mit Instrumenten wie Oud, Akkordeon, arabischer Violine (Rebab), Posaune und Cello erweitern. Die RapParts übernahmen die Sänger TOX und Chiko Denja (Alif Sound System). Neben „Sista K“ und "Suprem Clem" gehören noch "Matt Labesse" am Bass und Nassim Kouti, zuständig für Vocals und Gitarre, zum Clan. Die reiche Bandbreite der verwendeten Samples ist ebenfalls Zeugnis für die kulturelle Offenheit der Band. Wer genau hinhört, wird auf Diaspora Hi-Fi Musikstücke von Original Dub Master, Anita Ammersfeld, Ando Drom, Fanfare Ciocarlia, Fanfara Tirana und The Klezmatics erkennen.

Comment

Comment

Poum Tchack

WiM in Kooperation mit dem Ost-Klub präsentiert :

Poum Tchack [FR] - 23/01/2009


Seit sich Poum Tchack vor einigen Jahren in der Marseiller Vorstadt formierten, begeisterte ihre Musik das Publikum in den benachbarten Städten Lille und Genf ebenso wie in ferneren Gefilden: auf der pazifischen Insel Neukaledonien, im marokkanischen Essaouria ... und so einigem dazwischen ...

Der originäre Gypsy-Sound der sechs Bandmitglieder bleibt stets für andere musikalischen Genres offen.Sie begleiteten Musikgrößen wie Emir Kusturica, Sanseverino, Sergent Garcia, Manitas de Plata, Jacques Higelin, Mickey 3D, Bireli Lagrene, Titi Robin, Les Ogres of Barback, Latcho Drom, usw... und werden heute als DIE Newcomer in der Musikszene gehandhabt.

DJ Robert Soko (Berlin) Balkan Beats Wien,
DJ Click (no fridge/Paris),
DJ Sid Data

Comment

Comment

Les Fils de Teuhpu

WiM im Kooperation mit dem Ost-Klub präsentiert:

LES FILS DE TEUHPU [FR] - 06/12/2008

Ska / BalkanBeat / Jazz-Brass Wahnsinn

Les Fils de Teuhpu zu beschreiben oder gar musikalisch einzuordnen ist eigentlich unmöglich. Vielleicht Frank Zappa der mit Monthy Phyton und Eläkeläiset zusammen Chanson und Reggae/Ska-Sounds fabriziert. Ihr versteht was ich meine? Nein?Vielleicht auch Babylon Circus treffen auf, 17 Hippies und Cirqus Alfon? Schon eine Ahnung? Was sagt die Presse? „Ein präzise ausgetüfteltes System aus Bläsersätzen, Banjochords, Skabeats und Vocals […] Arabische und osteuropäische Einflüsse, dazu die Tradition des eigenen Landes gepaart mit südamerikanischen Rhythmen. Interkontinentale Liebesbeziehungen der tanzende Art“ . „Wer einen Spaten mit zwei Nylonsaiten bespannt und diesen als Kontrabass benutzt, wer auf Riesenmuscheln Rocksoli intoniert oder mit einer Posaue scracht, der…“ (HNA 04/2006) …muss jegliche Rock- und Konsumstandards ignorieren können … und ziemlich verrückt sein. Da kann ich Euch beruhigen, sobald die sechs Musiker die Bühne verlassen wirken sie eigentlich ziemlich normal. Aber sie haben im April im Schlachthof/ Kassel eines der abgefahrensten Konzerte hingelegt, die ich in den letzten 10 Jahren erleben durfte. Wer immer noch keine Ahnung was Les Fils de Teuhpu sein könnte, muss sie sich wohl einfach anschauen ;).

Konzert 22h / € 10

www.myspace.com/lesfilsdeteuhpu

Comment